Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 12°
  • Chronologisch
  • Relevanz
SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist und wird. Von Dorothea Grass

Bauprojekt So sollen die Autos auf dem Mittleren Ring unter der Erde verschwinden

Jahrelang war es nur ein grüner Traum, jetzt macht der Stadtrat ernst: In zehn Jahren soll der Tunnel unter dem Englischen Garten fertig sein. Von Alfred Dürr und Stefan Mühleisen

Spaghetti à la »Hä?«

Was tun, wenn »Blaue Schnur mit Sahne« auf der Speisekarte steht? Oder »Vergewaltigung mit Meeresfrüchten«? Oberst von Huhn weiß Rat. Von Von Axel Hacke

Zivilgesellschaft Wie Israel Menschenrechtlern die Arbeit erschwert

Ausgerechnet ein "Transparenzgesetz" behindert die Organisationen bei ihrer Arbeit. Die Opposition spricht von einem "Beleg "für den aufkeimenden Faschismus in der israelischen Gesellschaft". Von Peter Münch, Tel Aviv

Handel Mit stöckelschuhtauglichem Pflaster gegen die Krise im Einzelhandel

Die Stadt tue zu wenig, um den Geschäften gegen die zunehmende Konkurrenz zu helfen, finden die Chefs von fünf Münchner Traditionshäusern. Und fordern flexiblere Ladenöffnungszeiten. Von Christian Krügel

USA Trump entscheidet sich für Neuverhandlung von Nafta

Die Ankündigung kommt überraschend. Noch kurz zuvor hatte es geheißen, der US-Präsident stehe unmittelbar davor, ein Dekret zum Ausstieg aus dem Freihandelspakt mit Kanada und Mexiko zu unterzeichnen. Von Beate Wild, New Orleans

Weltraum Der seltsame Steve

Ein Phänomen in der Arktis lässt Fachleute grübeln: Ein Leuchtband ragt in unregelmäßigen Abständen in den Polarhimmel. Was genau ist das? Von Patrick Illinger

Hass gegen Lehrer "Lehrer sind faul und überfordert"

Jeder hat eine Meinung zu Lehrern - und meistens keine gute. Warum ist das so? Von Nadja Schlüter

Wahlrecht Ein Schuss gegen demokratische Illusionen, der danebengeht

Der Philosoph Jason Brennan geißelt die Schwächen der Demokratie und fürchtet dumme Wähler. Doch was er im Gegenzug vorschlägt, ist haarsträubend. Gastbeitrag von Claus Leggewie

Mythos New York: Die hochmoderne Stadt Wohnen in New York: Verbrühungsgefahr und Lustbelästigung

Die hochmoderne Skyline vermittelt das falsche Bild. Wenn es ums Wohnen geht, ist in New York vieles (schlecht) improvisiert. Von Johanna Bruckner, New York

Venezuela Venezuela zieht sich aus Organisation Amerikanischer Staaten zurück

Hintergrund ist die wiederholte Kritik der Organisation an Venezuelas sozialistischer Regierung. Die Lage in dem südamerikanischen Land ist seit Wochen äußerst angespannt.