bedeckt München
  • Chronologisch
  • Relevanz
Wohnungsbaukonferenz Auf Augenhöhe mit München

Die Landeshauptstadt und die Kommunen im Umland wollen die Herausforderungen des rasanten Wachstums in der Region gemeinsam anpacken Von Julia Putzger, Dachau

Anträge an die Stadt Mehr Platz zum Spielen und Bolzen

Grüne und Rosa Liste fordern mehr öffentliche Sportflächen - für junge und alte Münchner Von Jakob Wetzel

Champions Hockey League Der Dalai Lama bellt

Die Augsburger Panther treten gegen Biel mal wieder munterer auf als in der DEL. Das 2:2 wahrt ihre Chance aufs Viertelfinale. Von Johannes Schnitzler

1. FC Nürnberg Klein anfangen

Der neue Club-Trainer Jens Keller will "nicht jammern". Sein Ziel: dem Zweitligisten erst mal eine stärkere Abwehr zu verschaffen. Von Sebastian Fischer

dpa_5F9EBE00954D8B2B
Kommentar Münchner Fingerzeige

Meinung Neun Monate nach der Razzia von Seefeld fielen erste Urteile in Österreich eher dezent aus. Doch die Kündigung des Trainers Lehmann-Dolle am Stützpunkt Berlin zeigt: Die Operation Aderlass bleibt eine wichtige Vorlage für die Zukunft der Betrugsbekämpfung. Von Thomas Kistner

Uli Hoeneß "Nikolaus war nie Osterhase"

Er war und ist die Abteilung Attacke beim FC Bayern. Geredet hat Uli Hoeneß immer gerne und viel: Eine Auswahl denkwürdiger Sätze des am Freitag aus dem Amt scheidenden Vereinspräsidenten.

Formsache Sympathie für die Verdammten

Spitze Feder mit Fußballtrauma: Karikaturist Horst Haitzinger - der Wahl-Münchner gilt als "Meister des deftigen Strichs".

Champions Hockey League Keine Kleinigkeit

München dreht in Minsk einen Rückstand und gewinnt 3:2. Auffälligster Mann ist dabei ein 19-Jähriger. Von Christian Bernhard, Minsk/München

Fechten Wach auf der Planche

Drei Grünwalder Fecht-Talente tasten sich an die Elite heran - ihr Heimturnier war die gelungene Vorbereitung auf die DM am Wochenende. Von Thomas Jensen, Grünwald

Basketball-Euroleague Große Ziele an der Tagesbar

Der FC Bayern München wartet noch auf den ersten Auswärtssieg in der Euroleague. Nächste Gelegenheit: beim Tabellenletzten in Valencia. Von Ralf Tögel

Synchronschwimmen Trockenübungen

Die Münchner Isarnixen klagen über zu wenig Wasserzeiten. Das Problem sei "existenzbedrohend", das Olympiaduo Bojer/Reinhardt werde "im Stich gelassen". Wenn sich nicht rasch etwas ändere, würden sie vor dem Rathaus demonstrieren. Von Sebastian Winter

Basketball Kleine Katastrophe

Nach ihrem Aufstieg in die ProB haben die Oberhaching Tropics eine beispiellose Verletztenmisere erlitten. Aufgeben werden sie nicht. Von Ralf Tögel, Oberhaching

Tennis Hinter den großen Vier

Der Tscheche Tomas Berdych wird am Wochenende das Ende seiner bemerkenswerten Karriere verkünden: Der 34-Jährige ist der wahrscheinlich beste Spieler, der nie ein Grand-Slam-Turnier gewann, nicht einmal eine Veranstaltung der Masters-Serie. Von Gerald Kleffmann, London/München

Windkraft Breitseite gegen Altmaier

In seltener Klarheit warnt die deutsche Industrie in einem Brandbrief davor, Windkraft zu schwächen. Von Michael Bauchmüller, Berlin

Übernahme Comdirect empfiehlt nicht allen Aktionären Offerte

Mobilität Vier Räder fürs Leben

Nicht jeder mag aufs eigene Auto verzichten - schon gar nicht jeder Mann. Dass der Alltag ohne Auto beschwerlich sein kann, ist dabei nur ein Argument. Von Max Hägler

Patientendaten Ungesunde Nähe

Im "Project Nightingale" sammelt Google Gesundheitsdaten von Millionen Patienten in den USA. Einige Datenschützer glauben, dass so etwas auch in Deutschland möglich wäre. Von Simon Hurtz, Berlin

Deutsche Bahn "Weite Reise"

Bahn-Chef Richard Lutz wehrt sich gegen harte Kritik von Verkehrsminister Scheuer. Er macht auch klar: schnelle Lösungen wird es nicht geben. Von Markus Balser, Berlin

Koalition Grundrente offenbar schwierig umzusetzen

Amazon Diese letzte Meile

Der Internet-Händler will einen Lebensmittel-Supermarkt in Los Angeles eröffnen - dahinter steckt ein großer Plan. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Kommentar Geschafft! Geschafft?

Es gibt nach wie vor zu wenige Frauen in Schlüsselpositionen. Das ist fatal, denn Führung muss endlich diverser werden, damit mehr an Kundinnen, Nutzerinnen, Konsumen­tinnen gedacht wird. Was sich ändern muss. Von Hannah Wilhelm

Zinspolitik Geschenke für den Hauskredit

Die KfW und weitere Förderbanken bereiten sich darauf vor, negativ verzinste Darlehen zu vergeben. Nur macht die Technik in den Banken da noch nicht mit. Das soll sich ändern. Von Jan Willmroth, Frankfurt

Wissenschaftsbetrieb Jugend fälscht

In Südkorea haben zahlreiche Wissenschaftler ihre Kinder als Co-Autoren von Fachartikeln ausgegeben. Diese Form der betrügerischen Frühförderung soll die Chancen erhöhen, dass die Kinder einen der begehrten Studienplätze an einer Elite-Universität ergattern. Von Werner Bartens

Raumfahrt Auf dem Rückflug

Die Sonde "Hayabusa 2" verlässt Asteroid Ryugu und befindet sich auf dem Rückweg zur Erde. An Bord hat das japanische Raumschiff wertvolle Proben.

Magazin "Brigitte Leben" Blau gegen Krise

Die neue Zeitschrift des Verlags Gruner + Jahr verspricht seelische Selbstoptimierung und Hilfe bei Verlustängsten und Verdauungsproblemen. Mit dabei: Pastellfarben, hohes Schuhwerk und eine recht dominante Expertin. Von Nora Voit

Serie "Godfather of Harlem" Mit Wumms

Forest Whitaker spielt in einer Serie den Paten von Harlem. Etwas weniger Seifenoper und etwas mehr Wahrhaftigkeit hätten dem Stoff gut getan. Von Patrick Heidmann

Teenie-Magazin "Bravo" erscheint seltener

Antisemitismus Aufklären und bekämpfen

Eine Studie über Juden-Feindlichkeit in Deutschland hat einige SZ-Leser aufgeschreckt. Es reiche nicht, sich zu empören, man müssen dem mit offenem Protest entgegentreten. Ein Leser schlägt vor, auf Demonstrationen gegen Rechts Kippa zu tragen.

Weitere Briefe Arbeitsagentur, Reisen

Ein Leser kritisiert Aussagen der neuen Vorstandsfrau in der Arbeitsagentur. Ein anderer schreibt, dass Kunden der Pleitefirma Thomas Cook auf Vorauszahlungen sitzen blieben, weil der Bund nicht rechtzeitig die Haftungssummen erhöhte.

Halle Eine Stadt im Zwiespalt

Dass Politiker in Sachsen-Anhalt linke und recht Gewalt auch nach dem Attentat in einem Zug nennen, stößt einem Leser auf. Das Land müsse den Anstand wahren, warnt ein anderer.

SPD Mehr Profil und Programm

Olaf Scholz zeige sich zweckoptimistisch, eine Strategie für seine Partei fehlt kritischem Lesern des SZ-Interviews mit dem Vizekanzler. Eine Schreiberin fordert deutliche Standpunkte der SPD.

Korrektur Falsche Beschriftung

Der Teufel liegt im Detail: In einer Grafik ist ein Pfeil verrutscht, schon beschreibt ein Satz eine Linie nicht richtig.

300. Geburtstag von Leopold Mozart Ein bewegender Bildungsroman

Vor dreihundert Jahren wurde Leopold Mozart geboren. Der Komponist schuf als begnadeter Pädagoge die Basis für das Genie seines Sohnes. Von Helmut Mauró

R'n'B-Avantgardistin Sudan Archives in Berlin Der Geigenbogen ist ein Schwert

Pop heißt nehmen, was man kriegen kann: Die amerikanische R'n'B-Avantgardistin und Geigerin Brittney Denise Parks alias Sudan Archives zielt auf die Harmonie grober Gegensätze. Von Jan Kedves

Tagungen & Vorträge Agenda

Die kulturpoetischen Formen des Abfalls werden in Berlin besichtigt, die Erlebnisse des Dr. Seltsam zwischen Polit-Komödie und Gesellschafts-Satire in München.

Neue Filme in Kürze Die Starts der Woche

Die Weihnachtssaison hat jetzt auch im Kino begonnen, mit den passenden George-Michael-Songs in "Last Christmas" und auf Netflix mit dem animierten "Klaus". Es gibt aber zum Glück noch einige Alternativen. Von SZ-Kritikern

Hochwasser Venedig geht unter

Das Telefonnetz ist in Teilen zusammengebrochen, der öffentliche Nahverkehr eingestellt, Schulen bleiben geschlossen und mindestens zwei Menschen sind gestorben: Venedig erlebt das schlimmste Hochwasser seit 1966. Von Thomas Steinfeld

original_play_gruen
Dubioses Pädagogikkonzept Böses Spiel

SZplus Fremde Erwachsene balgen sich in Kitas mit Kindern: Das ist "Original Play", eine Spielmethode ohne wissenschaftliches Fundament. Nun werden in mehreren deutschen Kitas Missbrauchsvorwürfe laut. Warum griff niemand früher ein? Von Mareen Linnartz und Verena Mayer

Israel Erst Ruhe, dann Raketen

Der Islamische Dschihad feuert weiter auf Israel, die im Gazastreifen regierende Hamas hält sich hingegen noch zurück - um einen vollen Konflikt zu vermeiden, wollen die UN und Ägypten nun vermitteln. Von Alexandra Föderl-Schmid, Tel Aviv

Hongkong Gewalt in Hongkong

Tränengas und Molotowcocktails: Die Proteste eskalieren. Von Christoph Giesen, Peking

Europäische Union EU-Ressort erhält anderen Namen

Durch eher kosmetische Korrekturen versuchen sich die Sozialdemokraten und Ursula von der Leyen anzunähern. Von Karoline Meta Beisel, Brüssel