Wenige Figuren, wenig los? Ein großer Irrtum!

Quelle: Süddeutsche Zeitung